Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Themenabende | Politik und Gesellschaft 

Zum Inhaltsverzeichnis

Politik und Gesellschaft

In einer demokratischen Gesellschaft geht Politik alle an. Die "Herrschaft des Volkes" (demokratía) ist auf informierte Bürger*innen angewiesen. In unseren Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen geht es um Thesen zur Lage der Gesellschaft, Informationen zu politischen Fragen und Debatten und Kontroversen zum aktuellen Zeitgeschehen in Politik und Gesellschaft.

Neu in Berlin: Was macht eine Bundestagsabgeordnete?

Politische Runde mit Anja Liebert

Es war sehr knapp. Nach der Bundestagswahl 2021 hatte Anja Liebert den letzten Listenplatz der grünen Landesliste in NRW inne, der noch zur Wahl in den 20. Deutschen Bundestag befähigte. Es ging für sie im Oktober 2021 nach Berlin, in die Hauptstadt. In der Politischen Runde erzählt die erfahrene Kommunalpolitikerin von ihrem ersten Jahr in der „großen“ Bundespolitik. Was unterscheidet den Bundestag vom Wuppertaler Rat, welche Fallstricke gibt es für neue Abgeordnete und wie war es, ihre erste Rede im Bundestag zu halten? Von den großen und kleinen Aufgaben einer Bundestagsabgeordneten erzählt Anja Liebert, MdB, in der Politischen Runde.

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)

Die Teilnahme ist auch per Zoom möglich: https://zoom.us/j/92896117645?pwd=SzNCKzNheHJsTlFFOUlaNFlsZ09wdz09

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Anja Liebert, MdB 14.11.22 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1103w@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Das Projekt Energiequartier: Wie kann der Immobilienbestand klimaneutral werden?

Politische Runde mit Pascal Biesenbach

Der Klimawandel schreitet unaufhörlich voran und zerstört unsere Lebensgrundlagen. Alle sind gefragt, den Weg zur Begrenzung der CO2-Emissionen zu gehen. Im „Klimaquartier Arrenberg“ wird zusammen mit den Eigentümer*innen und den WSW ein neues, effizientes Quartiers-Netz für Wärme aufgebaut. Damit die Eigentümer*innen möglichst einfach die Planungen für ihre Immobilien aufsetzen können, wurde ein neues Werkzeug am Arrenberg entwickelt: das Energiequartier. Es funktioniert wie ein digitaler Assistent, der den Eigentümer*innen für ihre Immobilien zur Verfügung steht. Sie können mit ihm planen, verwalten und beauftragen. Pascal Biesenbach vom Klimaquartier Arrenberg stellt die Ergebnisse des ersten Testlaufs in der Politischen Runde vor.

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)

Die Teilnahme ist auch per Zoom möglich: https://zoom.us/j/93796328274?pwd=bG5tVVFjVW5uUW16dTNpOGMyU0tlQT09

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Pascal Biesenbach 17.10.22 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1107w@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Zoom-Vortrag: Women of Thrones

Frauen in der Welt von George R. R. Martin und in der Popkultur aus feministischer Sicht

Sie kämpfen um ihre Macht, führen Heere an und überschreiten allgemein Geschlechtergrenzen – die Frauenfiguren in der Welt, die George R.R. Martin in "Game of Thrones" / "Ein Lied von Eis und Feuer" erschafft, sind faszinierend und komplex. Reine Erfindung sind sie aber nicht. Martin lässt sich von der realen europäischen Geschichte inspirieren, und dort begegnen uns genügend Frauen, die intrigieren, kämpfen und in „Skandale“ verwickelt sind. Dieser Vortrag beleuchtet bekannte und weniger bekannte Frauenfiguren aus „Westeros“ und ihre potenziellen realen Vorbilder. Mit den Worten von Cersei Lannister: "When you play the game of thrones, you win or you die. There is no middle ground.“ Übergeordnet stellt sich die Frage, wie die Verwendung von bestimmten Frauenbildern in der Popkultur und in Fantasy-Romanen aus feministischer Sicht zu bewerten ist.

Zoom-Meeting beitreten

https://zoom.us/j/98207236176?pwd=QitMYVdSb2NtbzBlbTAvdTQyTTNhZz09

Meeting-ID: 982 0723 6176

Kenncode: 659171

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Isabel Busch 27.10.22 1* Do: 18:30-20:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
Auswärts 10-5111s@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Staatenlos. Wie lebt man ohne Pass?

Politische Runde mit Christiana Bukalo

Christiana Bukalo ist in München geboren und aufgewachsen, zur Schule gegangen, hat studiert und arbeitet in der Stadt. Wählen darf sie aber nicht. Und Reisen kann sie auch nicht ohne Weiteres. Denn Christiana Bukalo ist eine von ca. 28.000 staatenlosen Menschen in Deutschland und bis zu zehn Millionen weltweit. „Staatenlos ist, wer unter nationalen Gesetzen keine Staatsbürgerschaft eines Landes besitzt.“, so definiert das UNO-Flüchtlingswerk UNHCR Staatenlosigkeit. In der Politischen Runde erzählt Christiana Bukalo, wie es ist, ohne Pass und Nation zu leben, und wie sie mit statefree.world eine Heimat- und Austauschplattform für alle staatenlosen Menschen geschaffen hat, und zugleich versucht politische Veränderung in Deutschland zu schaffen.

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)

Die Teilnahme ist auch per Zoom möglich: https://zoom.us/j/96452496660?pwd=V0VCZXBaWWVYTlMvdVlIeWNMRkpUUT09

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Christiana Bukalo 31.10.22 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1109w@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Die Zukunft der Erinnerung. Was machen Zweitzeug*innen?

Politische Runde mit Sarah Hüttenberend

Vor 84 Jahren, in der Nacht auf den 10. November 1938, wurden in Wuppertal beide Synagogen niedergebrannt, Jüdinnen und Juden angegriffen und deportiert. Wer aber kann sich heute noch daran erinnern? Von denen, die dabei waren, leben nur noch wenige. Der Verein „Zweitzeugen e.V.“ dokumentiert (Über-)Lebensgeschichten des Holocausts / der Shoa und erzählt sie weiter. Er orientiert sich dabei an einem Satz des Zeitzeugen Elie Wiesel: »Jeder, der heute einem Zeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« In der Politischen Runde berichtet die Gründerin und Geschäftsführerin Sarah Hüttenberend von der Arbeit des Vereins und den Geschichten der Zeitzeug*innen.

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)

Die Teilnahme ist auch per Zoom möglich: https://zoom.us/j/93569145242?pwd=MHVFa1FtSmswNnVabnpIU3ZlRmlXZz09

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Sarah Hüttenberend c/o Zweitzeugen e.V. 7.11.22 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1110w@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Sturz vom Sockel: Erfolgreiche und gescheiterte Projekte der Erinnerungskultur

Die Gedenkstätte Yad Vashem zitiert als Leitbild einen Aphorismus aus dem Talmud: Das Vergessen verlängert das Exil, das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung. Seine Geschichte zu kennen, ist für eine Gesellschaft existenziell. Aber wie erinnert man „richtig“? Historische Narrative sind eine Konstruktion und werden selbst in unserer Gegenwart – ob wahr oder nicht – als Rechtfertigung für Kriege herangezogen. Ikonoklasmus, Bildersturm und Denkmalsturz sind in der Geschichte sogar eher die Regel als eine Ausnahme. Die kollektive Erinnerung ist nicht statisch. Sie verändert sich. Der Vortrag stellt erfolgreiche und gescheiterte Projekte der Erinnerungskultur vor und zeigt, wie symbolhafte Handlungen im öffentlichen Raum für Gesellschaften im positiven wie im negativen Sinne identitätsstiftend sein können. Nur der Diskurs schafft vielleicht Erlösung, und wir sollten über eine lebendige Erinnerungskultur offen nachdenken.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Jürgen Kaumkötter 8.11.22 1* Di: 18:30-20:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5114s@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Die gespaltene Wählerschaft

Warum in Deutschland manche wählen und andere nicht

Der Vortrag analysiert gruppenspezifisches Wahlverhalten und fragt nach dessen Ursachen. Denn seit vielen Jahren verstetigt sich der Trend, dass Wähler*innen in benachteiligten Stadtteilen eher nicht zur Wahl gehen und dass damit also die soziale Herkunft, gemessen an Arbeitslosigkeit, Bildungsstand und Kaufkraft, maßgeblich das Interesse, sich an einer Wahl zu beteiligen, bestimmt. Diese Entwicklung hat deutliche Auswirkungen auf die Legitimation von Wahlentscheidungen allgemein.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Prof. Dr. Hans J. Lietzmann 17.11.22 1* Do: 18:30-20:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5109s@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Found-it: Wie gründet man mit Behinderung ein Unternehmen?

Politische Runde mit Amrei Feuerstack und Katharina Michel

Als Amrei Feuerstack sich 2018 selbstständig machen wollte, entdeckte sie in den Beratungsangeboten für angehende Unternehmer*innen eine Lücke: Niemand nahm sich der Sorgen, Fragen und Nöte von Menschen mit Behinderung an. Daraufhin gründete sie nicht nur eine Eventagentur, sondern später auch eine Beratungsagentur, die Menschen mit Behinderung hilft, selbstständig zu werden. In der Politischen Runde berichten Amrei Feuerstack und Projektleiterin Katharina Michel, welche Hindernisse mit ihrer Hilfe überwunden werden können und warum die Gründung eines eigenen Unternehmens für Menschen mit Behinderung der richtige Schritt sein kann.

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)

Die Teilnahme ist auch per Zoom möglich: https://zoom.us/j/94452068146?pwd=ZlUySzBCdTBVeEEzU09zLzhlQmI4Zz09

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Amrei Feuerstack 21.11.22 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1112w@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Aktuelle Runde

Politische Runde mit …?

Das Programm der Politischen Runde entsteht mit viel Vorlauf und wird mitunter von den Ereignissen überrollt. Dieser Montag gehört den aktuellen Debatten der Gesellschaft – welches Thema behandelt wird, erfahren Sie kurzfristig unter politische-runde.de

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip Pay what you like." (Zahle, was Du magst.)

Die Teilnahme ist auch per Zoom möglich: https://zoom.us/j/96673739523?pwd=UDREdVNFK0RLRDFJY0lUNnp5RHR4Zz09

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Nmn 28.11.22 1* Mo: 19:30-21:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
10-1113w@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!