Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Mitreden in meiner Stadt | Bürger*innen aktiv 

Zum Inhaltsverzeichnis

Bürger*innen aktiv

Die Stadtgesellschaft lebt vom Engagement jedes Einzelnen. Bürger*innenbeteiligung geht auf vielen offiziellen und inoffiziellen Wege. Unsere Angebote vermitteln politisches Grundwissen, bringen Bürger*innen in Kontakt mit den Ideen, der Geschichte und den Strukturen kommunaler Selbstverwaltung, stellen Beispiele guter Praxis für Bürger*innenbeteiligungsprojekte vor und befähigen zum Engagement im (politischen) Ehrenamt.

Parolen Paroli bieten

Argumentationstraining gegen rechte Vorurteile

Irgendwer haut einen rassistischen Spruch, eine rechtspopulistische Parole raus und wir denken nachher: "Hätte ich doch ...". Stammtischparolen. Nur der Stammtisch ist überall: in der Schlange vor der Kasse im Supermarkt, auf dem Spielplatz, in Bus und Bahn oder auf dem Schulhof. Aber wir können durchaus etwas tun: Durch Widerspruch und klare Ansage ein Zeichen setzen, nicht unbedingt überzeugen, aber unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.

Das vorliegende Training will Teilnehmer*innen in die Lage versetzen, die Schrecksekunden zu überwinden, Position zu beziehen und Widerspruch zu üben. Rechtspopulistischen Parolen Paroli bieten - dafür gibt es einfache Strategien, und die lassen sich trainieren. Im Argumentationstraining werden gängige rechte Positionen etwa gegen Flüchtende oder "den Islam" untersucht und Möglichkeiten des Widerspruchs geübt. Damit Rassismus im Alltag künftig keine Chance mehr hat.

Die Materialien zum Seminar wurden als Handreichungen für die Praxis im Rahmen von NRWeltoffen gemeinsam entwickelt von der Bergischen VHS und dem Regionalbüro Berg/Mark von Arbeit & Leben. Gefördert durch die Landeszentrale für Politische Bildung des Landes NRW.

Die VHS bietet das (Kurz-)Seminar auf Nachfrage an. Tel. 0202 563-2248

in Wuppertal

Games Club

für 12 bis 16-Jährige

Im GAMES CLUB der Bergischen VHS und der Stadtbibliothek Wuppertal spielen Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren Brett- und Computerspiele. Im GAMES CLUB kommt es darauf an, Spiele auf zwei Arten zu lesen: als Wettbewerb um den Sieg und in einer kritischen Reflexion des Themas. Neben dem Spaß am Spielen steht auch die Freude an der Diskussion und der Bewertung von historischen, politischen und spielmechanischen Zusammenhängen auf der Tagesordnung.

Hinweis: Auf die Kursgebühr gibt es 50% Ermäßigung für Schüler*innen.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Fabian Mauruschat 17.12.22 1* Sa: 14:00-17:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
Fuhlrott-Foyer
10-2133w@222
0.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!