Gesundheitsschutz während der Corona-Zeit

Zum Schutz vor Infektionen bei unserem wiederaufgenommenen Veranstaltungsbetrieb hat die Bergische Volkshochschule einen Hygieneplan vorgelegt. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, allen unseren Kursleitenden und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein rückksichtsvolles Miteinander.

Bitte tragen Sie alle dazu bei, dass wir gesund bleiben.

Vielen Dank!

Die "3G-Regel"

Laut der Coronaschutzverordnung des Landes dürfen Veranstaltungen von Volkshochschulen in Präsenz bei den Inzidenzstufen 3 und 2 und 1 in Innenräumen nur dann stattfinden, wenn die teilnehmenden Personen einen negativen Test nachweisen. Vollständig Geimpfte und Genesene werden negativ getesteten Menschen in bestimmten Bereichen gleichgestellt.

Deshalb müssen Personen, die in die Veranstaltungen der Bergischen VHS kommen, am Eingang den Nachweis erbringen, dass sie negativ getestet, vollständig geimpft oder genesen sind.

Nur wenn sowohl für das Land NRW als auch für die Stadt die Stufe 1 gilt, ist dies nicht mehr nötig.

In Solingen ist ab dem 11. Juni kein Negativ-Nachweis mehr nötig, die Stadt und das Land NRW haben die Inzidenzstufe 1 erreicht.

Wuppertal ist noch in Inzidenzstufe 2 und kann bei stabil sinkenden Zahlen die Stufe 1 frühestens am 22. Juni erreichen. Ein Negativ-Nachweis ist nötig.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

... erhalten hier die in der Coronaschutzverordnung vorgesehenen Informationen zum Schutz vor Ansteckung und zum eigenen Verhalten bei Veranstaltungen der Bergischen VHS.

Kursleitende

... finden hier die Informationen zum Infektionsschutz und zum Umgang mit den Hygieneregeln bei Veranstaltunge der Bergischen Volkshochschule.

Umsichtiges Verhalten

... hilft allen, die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Auf einem Blatt zusammengefasst finden Sie hier wichtigsten Hygiene-Regeln.