Zum Inhaltsverzeichnis

Wir stellen ein

Fachbereichsleitung (m/w/d) Familienbildung

Zum nächstmöglichen Termin ist in der Bergischen Volkshochschule im Rahmen der Mutterschutz und Elternzeitvertretung die Stelle der

Fachbereichsleitung (m/w/d) Familienbildung

mit der vollen regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 39 Wochenstunden)

zweckbefristet bis zum 31.08.2023 zu besetzen.

Die Bergische Volkshochschule ist die Weiterbildungseinrichtung der Bergischen Großstädte Solingen und Wuppertal. Hier wird öffentliche Weiterbildung für mehr als 500.000 Einwohnerinnen und Einwohner geplant und durchgeführt. Sie wird als Zweckverband mit Sitz in Solingen geführt.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Organisation und Koordination von Bildungsangeboten, Fortbildungen und Qualifikationen im Bereich Eltern- und

Familienbildung

  • Kooperation mit regionalen und überregionalen Partnern / Netzwerken / Multiplikatoren
  • Bedarfsermittlung und Entwicklung neuer Angebotsformen, die den gesellschaftlichen Änderungen in Familie und Schule

Rechnung tragen

  • Gewinnung und fachliche Begleitung von Kursleitungen
  • Erschließung neuer Zielgruppen durch entsprechende Konzepte, Formate und Projekte
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Weiterentwicklung und strategischen Ausrichtung der Bergischen Volkshochschule
  • Kursorientierte Beratung von Teilnehmer*innen
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit

Eine spätere Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Master-Studium Frühpädagogik/Pädagogik der Kindheit oder vergleichbares Studium mit dem Schwerpunkt

Familienpädagogik und Pädagogik der Kindheit

  • Praktische Erfahrungen in der Eltern- und Familienbildung sowie Erwachsenenbildung
  • Engagement für die Aufgabe, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und interkulturelle Kompetenz
  • Fähigkeit zur Reflexion und Analyse pädagogischer Arbeit
  • Bereitschaft zur bedarfsorientierten Einteilung der Arbeitszeiten
  • Einsatz ggf. in beiden Städten

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein innovatives, modernes Team mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten, individuellen Qualifizierungsmöglichkeiten
  • ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets

Stellenwert:

Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis EG 13 TVöD.

Die Bergische Volkshochschule fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist aus organisatorischen Gründen nicht teilbar.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Email bis zum 08.07.2022 an:

susanne.pahl-beckmann@bergische-vhs.de

Hinweise:

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die VHS-Leiterin, Frau Lenker, Telefon 0212 290-2883 und für formale Rückfragen Frau Pahl-Beckmann, Telefon 0212 290-2876 gerne zur Verfügung.

Assistenz (m/w/d) der Leitung der Bergischen VHS

Zum schnellstmöglichen Zeitpunkt ist in der Bergischen Volkshochschule die Stelle

Assistenz (m/w/d) der Leitung der Bergischen VHS

mit der vollen regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 39 Wochenstunden)

unbefristet zu besetzen.

Die Bergische Volkshochschule ist die Weiterbildungseinrichtung der Bergischen Großstädte Solingen und Wuppertal. Hier wird öffentliche Weiterbildung für mehr als 500.000 Einwohnerinnen und Einwohner geplant und durchgeführt. Sie wird als Zweckverband mit Sitz in Solingen geführt.

Das Aufgabengebiet umfasst die Berücksichtigung der Volkshochschule als einen Ort der Begegnung und Kommunikation.

Ihre Aufgaben:

  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten für die Leitung der Bergischen VHS und die Leitung für Personal & Organisation, Ausbildung
  • Terminplanung, Terminkoordination und Terminüberwachung
  • Kommunikation des internen und externen Mailverkehrs mit anderen Dienststellen, Bürger*innen, Organisationen und

Betrieben

  • Vorbereitung von Sitzungen und Konferenzen
  • Protokollführung
  • Empfangen, Informieren und Betreuen von Besucher*innen und Gästen
  • Office-Management (allgem. Schriftverkehr, Ablage- u. Aktenführung, Bearbeitung der Ein- und Ausgangspost,

Fahrtkostenabrechnungen, Raumvergabe an Dritte, Büromaterialbeschaffung etc pp.)

  • Überwachungen von Fristen, Aufträgen und zentralen Geschäftsvorfällen der Leitung
  • Überwachung des Projektwesens
  • Führen der Urlaubs- und Krankendatei, Jubiläen u.ä.
  • Administrativen Abwicklung von Dienstreisen für die Leitung der Bergischen VHS
  • Beschwerdemananagement (weiterleiten, verfolgen, archivieren und statistische Erfassung der Beschwerden, Online Abfragen initiieren)

Eine spätere Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt*in oder ein erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs II oder

alternativ

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsangestellten und gleichzeitiger Bereitschaft zur Teilnahme am

Verwaltungslehrgang I

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und gleichzeitiger Bereitschaft zur Teilnahme am Verwaltungslehrgang I oder
  • nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im kaufmännischen Bereich und gleichzeitiger Bereitschaft zur

Teilnahme am Verwaltungslehrgang I

  • Mehrjährige Berufserfahrung vorzugsweise in der Organisations- und/oder Koordinationsarbeit
  • Sicherer Umgang mit IT-Systemen/Anwendungen (PC, Zoom u.a.) und in der Anwendung der Microsoft Office Programme
  • Sie arbeiten gerne im Team, sind kooperativ und denken und handeln serviceorientiert
  • Ihre Kommunikationsfähigkeit umfasst sowohl den mündlichen als auch schriftlichen Aus-druck. Gegenüber Dritten treten Sie

höflich, offen, sicher und gewandt auf.

  • Diskretion und Zuverlässigkeit sind für Sie selbstverständlich.
  • Organisationsvermögen und ein gutes Zeitmanagement runden Ihr Profil ab.
  • Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick
  • Einsatzfreude

Einsatz im Zweckverbandsgebiet

Wünschenswert:

  • Wünschenswert - aber keine Bedingung - ist eine mehrjährige berufliche Erfahrung in der Programmorganisation eines

Fachbereiches und/oder Geschäftsbüros/Sekretariats.

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein innovatives, modernes Team mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten, individuellen Qualifizierungsmög-lichkeiten
  • ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets

Stellenwert:

Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis EG 9b TVöD.

Die Bergische Volkshochschule fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt des-halb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist aus organisatorischen Gründen nicht teilbar.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 08.07.2022 per Email an:

susanne.pahl-beckmann@bergische-vhs.de

Hinweise:

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungs-gesetzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die VHS-Leiterin, Frau Lenker, Telefon 0212 290-2883 und für formale Rückfragen Frau Pahl-Beckmann, Telefon 0212 290-2876 gerne zur Verfügung.

Fachbereichsleitung (m/w/d) im Bereich Berufliche Bildung, IT und Digitales

Zum 01.09.2022 ist in der Bergischen Volkshochschule die Stelle der

Fachbereichsleitung (m/w/d) für den Bereich Berufliche Bildung, IT und Digitales

mit der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 39 Wochenstunden)

unbefristet zu besetzen. Die Stelle ist nicht teilbar.

Die Bergische Volkshochschule ist die Weiterbildungseinrichtung der Bergischen Großstädte Solingen und Wuppertal. Hier wird öffentliche Weiterbildung für mehr als 500.000 Einwohnerinnen und Einwohner geplant und durchgeführt. Sie wird als Zweckverband mit Sitz in Solingen geführt.

Das Aufgabegebiet umfasst die Berücksichtigung der Volkshochschule als einen Ort der Begegnung und Kommunikation.

Ihre Aufgaben:

  • konzeptionelle, pädagogische und wirtschaftliche Planung und Weiterentwicklung des Programmbereichs unter Berücksichtigung neuer Entwicklungen
  • Akquise, Betreuung, Beratung und Fortbildung der freiberuflichen Kursleitungen
  • Beratung von Teilnehmenden
  • Pflege und Aufbau von regionalen und überregionalen Kooperationen in dem verantworteten Programmbereich sowie aktive Mitarbeit in Gremien und Netzwerken
  • Fortführung des Einsatzes digitaler Lernplattformen sowie konzeptionelle Weiterentwicklung digitaler Lernangebote
  • Evaluation der Kurse und Veranstaltungen, auch im Rahmen des Qualitätsmanagements der Bergischen VHS
  • Ressourcensicherung des Fachbereichs/Drittmittelakquise
  • Einsatzgebiet ist das Zweckverbandsgebiet.

Eine spätere Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister, Master) der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik und/oder der Erwachsenenbildung
  • Kenntnisse in der Erwachsenenbildung, der Entwicklung von Angeboten in der Beruflichen Bildung und EDV sowie in der Durchführung fachbereichsrelevanter Veranstaltungen, auch mit Kooperationspartner*innen
  • Kenntnisse und evtl. Erfahrung mit verschiedenen Zielgruppen und Konzeption bedarfsgerechter Weiterbildungsangebote
  • Beratungskompetenz im Umgang mit bildungsinteressierten und auch bildungsfernen (potentiellen) Kund*innen
  • Kenntnisse in der Akquise, Konzeption und Durchführung von Projekten
  • Sicherer Umgang mit modernen Informationstechnologien, Social Media sowie mit Microsoft-Office Produkten
  • Methoden-, Präsentations- und Moderationskompetenz
  • Engagement für die Aufgabe, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und interkulturelle Kompetenz
  • Kooperations-, Entscheidungs- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur Reflexion und Analyse pädagogischer Arbeit
  • Bereitschaft zur erforderlichen flexiblen Arbeitszeitgestaltung, auch abends oder an Wochenenden

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein innovatives, modernes Team mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten, individuellen Qualifizierungsmöglichkeiten
  • ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets

Stellenwert:

Die Vergütung erfolgt nach EG 13 TVöD.

Die Bergische Volkshochschule fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist aus organisatorischen Gründen nicht teilbar.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Email bis zum 29.07.2022 an:

susanne.pahl-beckmann@bergische-vhs.de

Hinweise:

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die VHS-Leiterin, Frau Lenker, Telefon 0212 290-2883 und für formale Rückfragen Frau Pahl-Beckmann, Telefon 0212 290-2876 gerne zur Verfügung.